Die Anfänge des Musikinstrumentenmuseums in Leipzig

Detailbild:29-178 Die Anfänge des Musikinstrumentenmuseums in Leipzig
Paul de Wits Gästebuch 1893 bis 1905

Brigitte Matzke

Preis 22,00inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-86729-178-1
Bestell-Nr. 29-178
Maße 17 x 24 cm
Gewicht 795 g
Warengruppe Buch
Einband Gebundene Ausgabe
Umfang 208 Seiten
Auflage 1. Auflage 2016
Lagerbestand: Auf Lager

 

Weitere Informationen

Sie kamen aus aller Herren Länder nach Leipzig, um die Sammlung historischer Musikinstrumente des Verlegers Paul de Wit (1852–1925) in Augenschein zu nehmen und ihren Besuch in seinem Gästebuch zu dokumentieren: Instrumentenbauer aus Schweden, Musiker aus Russland, Wissenschaftler aus Japan, Unternehmer aus den USA – gemeinsam mit zahlreichen Persönlichkeiten aus allen Teilen Deutschlands. Ihnen nachzuspüren, Berühmtheiten der Vergangenheit neu zu entdecken, auf vergessenes Dasein wieder aufmerksam zu machen und dabei auch ein wenig in die Welt um 1900 einzutauchen, die bereits eine Welt des Reisens war, das ist Anliegen dieses Buches. Es erstaunt, wie intensiv damals schon Handwerk, Kunst und Wissenschaft im Streben nach Vollkommenheit übernationale Verbindungen pflegten.
Der erste Komplex stellt einzelne Museumsgäste aus unterschiedlichen Berufsgruppen vor, der zweite Komplex listet in einer Art Lexikon alle identifizierten Besucher auf, nennt das Datum ihres Gästebucheintrages, vermittelt Biografisches und verweist auf die entsprechenden Quellen. Abbildungen von Musikinstrumenten der Sammlung Paul de Wits und Auszüge aus seinem Gästebuch ergänzen die Darstellung.


Inhaltsverzeichnis
Als PDF herunterladen

Geleitwort
des Leiters des Musikinstrumentenmuseums Leipzig, Dr. Josef Focht
Als PDF herunterladen

Leseprobe
Als PDF herunterladen

Sax-Verlag

Eibenweg 62

D-04416 Markkleeberg

Telefon: 03 41 / 3 50 21 17
E-Mail: info@sax-verlag.de

programmierung und realisation © 2017 ms-software.de