Alfred Brehm

Detailbild:29-153 Alfred Brehm
Biografie in Zeit- und Selbstzeugnissen

Hans-Dietrich Haemmerlein

Preis 18,50inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-86729-153-8
Bestell-Nr. 29-153
Maße 17 x 24 cm
Gewicht 790 g
Warengruppe Buch
Einband Gebundene Ausgabe
Umfang 224 Seiten
Auflage 1. Auflage 2015
Lagerbestand: Auf Lager

 

Weitere Informationen

Sieger in der Kategorie »Biografie« beim 13. mitteldeutschen Historikerpreis »Ur-Krostitzer Jahresring« 2016.

Aus der Begründung der Jury: » [...] Hans-Dietrich Haemmerlein hat [...] ein vorurteilsfreies Lebensbild Brehms geschaffen, das in vielfacher Hinsicht neue Aspekte über den großen Biologen preisgibt und zweifellos dazu beitragen wird, die Leistungen Alfred Brehms noch umfassender zu würdigen. [...]«


Jahrelang bewohnte der Autor das Oberlausitzer Pfarrhaus Diehsa, in dem Alfred Brehms Mutter geboren wurde und bis 1824 aufwuchs. Unter den Vorfahren des bis heute gelesenen Tierschriftstellers fanden sich neben Thüringern und Franken 20 weitere Oberlausitzer. Aus diesen lokalhistorischen Befunden erwuchs eine Dokumentensammlung und daraus die vorliegende Biografie. 140 Quellentexte zeichnen die Lebensbahn des Schöpfers von »Brehms Tierleben« nach, seine Tätigkeiten als Forschungsreisender, Tiergärtner und Volksbildner, beleuchten seine Affinität zum Leipziger Geistesleben, seine Haltung gegenüber Vorgesetzten, Weggefährten und auch Widersachern. Aus dem Verein Thüringer Ornithologen und dem Förderkreis Brehm bereitgestellte Archivbefunde tragen dazu bei, dass Brehms seit 1890 stereotyp wiederholtes Lebensbild teils erheblich geändert werden muss. Skizzen aus dem aktuellen Forschungsgeschehen beteiligen den Leser an der historischen Spurensuche.


Inhaltsverzeichnis
Als PDF herunterladen

Leseprobe
Als PDF herunterladen


Besprechung von Dietrich von Knorre
in: Thüringer Ornithologische Mitteilungen, Band 60, 2016, S. 75f.
»Die vorliegende Biografie schließt auf dem Weg zur Wahrheitsfindung so manche Lücke [...]«

Besprechung von B. Blaszkiewitz
in: Der Zoologische Garten, N. F. 85 (2016)
»Das Werk ist äußerst empfehlenswert für alle an der Geschichte der zoologischen Literatur im deutschsprachigen Interessierten, ebenso für den Tiergartenbiologen.«

Besprechung von C. Marti
in: Der ornithologische Beobachter, Band 113, Heft 2, Juni 2016, S. 134 f.
»Dieses reich illustrierte und sowohl typografisch als auch buchgestalterisch gediegene und trotzdem sehr preiswerte Buch bietet eine Fülle von Informationen [...]«

Sax-Verlag

Eibenweg 62

D-04416 Markkleeberg

Telefon: 03 41 / 3 50 21 17
E-Mail: info@sax-verlag.de

programmierung und realisation © 2017 ms-software.de