Richard-Wagner-Verband Leipzig e.V. (Hg.)/Loos, H. (Hg.)
Richard Wagner. Persönlichkeit, Werk und Wirkung
Leipziger Beiträge zur Wagner-Forschung / Sonderband
Bestell-Nr 29-113
ISBN 978-3-86729-113-2
erschienen 01.01.2013
Maße 28 x 21 cm
Gewicht 2500 g
Preis 80,00 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
»Der 200. Geburtstag eines der größten musikalischen Genies des 19. Jahrhunderts bietet die willkommene Gelegenheit,den zwischenzeitlich vermeintlich verloren gegangenen, wohl aber eher verstoßenen Sohn der Stadt Leipzig, Richard Wagner, in den Schoß der musikalischen Familie zurückzuholen und zu integrieren. Dies geschieht mit gutem Recht und fast zwingender Notwendigkeit, denn eine der bedeutendsten Musikstädte Europas kann sich wissentlichdiese Fehlstelle, vor allem bei einem tatsächlichen Sohn dieser Stadt, nicht leisten. Richard Wagners Geburt in Leipzig darf man durchaus als zufällig bezeichnen, sein Wachsen und Werden als Musiker und Komponist wohl nicht. Dazu bot ihm die Bürger- und Universitätsstadt Leipzig nicht nur den Humus und das notwendige Personal, sondern auchdie geeigneten Rahmenbedingungen. Hier kam er mit den theoretischen Grundlagen der Musik und deren praktischer Umsetzung in Berührung.« Soweit ein Auszug aus dem Grußwort von Thomas Krakow.

Der Tagungsband zur Internationalen Musikwissenschaftlichen Konferenz vom 19. bis 25. Mai 2013 anlässlich des 200. Geburtstages Richard Wagners in Leipzig vermittelt einen repräsentativen Überblick über die internationale Wagner-Forschung. In 58 Beiträgen widmen sich Wissenschaftler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, Frankreich, USA, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Ukraine, Polen, Slowakei, Slowenien, Rumänien, Serbien und Tschechien den Themen »Rezeptionsgeschichte«, »Früh- und Hauptwerk«, »Kompositorische Aspekte« und »Wagner als Musikschriftsteller«.

Zahlreiche Illustrationen von Arthur Rackham aus dem »Ring-Zyklus« bereichern den Band.


Inhaltsverzeichnis
Als PDF herunterladen

Vorwort
von Herausgeber Helmut Loos und Grußwort von Thomas Krakow, Vorsitzendem des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig e.V.
Als PDF herunterladen

Leseprobe
Als PDF herunterladen


»Eine Menge Stoff zum Nachdenken – über Wagner, seine Komponiertechnik, seine Zeit und seine Himmelreiche und Helden.«
Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung

×