Karin Kühling, Doris Mundus
Leipzigs regierende Bürgermeister vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart
Eine Übersichtsdarstellung mit biographischen Skizzen
Bestell-Nr 44-02
ISBN 978-3-934544-02-4
erschienen 01.01.2000
Gewicht 250 g
Preis 12,80 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Der im Jahre 1213 genannte Henricus Scultetus war noch landesherrlicher Schultheiß, erst für 1292 liegt die gesicherte Erwähnung des Leipziger Bürgermeisteramtes vor. Nach zunächst noch lückenhafter Quellenlage sind dann ab 1431 die regierenden Bürgermeister der Stadt Leipzig durchgängig zuermitteln: im vorliegenden Buch, zusammen mit den ersten Schultheißen, 143 Herren in der Zeitspanne von annähernd 700 Jahren, bis zu Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee.
Die Daten, anfangs nur vereinzelt, verdichten sich ab dem 16. Jahrhundert und ermöglichen in zunehmendem Maße aussagefähige Biografien der regierenden / amtführenden Bürgermeister bzw. (ab 1877) Oberbürgermeister der Stadt. Als primus inter pares aus ursprünglich 12 Ratsmitgliedernhervorgegangen, blieben sie als »erste Beamte« der Stadt immer dem auf »beharren und anpassen« setzenden Leipziger Ratskollegium untergeordnet. Mit Johann Wilde (gest. 1506) setzt auch die bildliche Überlieferung ein. 68 Porträts bietet der Band, neben historischen und jüngsten Fotografien bislang unveröffentlichte Blätter aus der Sammlung des Stadtgeschichtlichen Museums, Stiche aus Johann Jacob Vogels »Annales« (1714) und repräsentative Stadtrichterporträts aus dem Festsaal des Alten Rathauses.
Eine Einführung, die mit der Verfassungsgeschichte der Stadt vertraut macht. Quellen-/Literaturverzeichnis, Zeittafel und Namenregister der regierenden Bürgermeister runden das Buch und Nachschlagewerk ab.
×