K. Gernhardt, R. Börger, Förderverein Renaissance-Orgel Pomßen e.V
Die Orgel zu Pomßen
Festschrift zur Wiederweihe
Bestell-Nr 44-97
ISBN 978-3-934544-97-0
erschienen 01.01.2006
Gewicht 220 g
Preis 10,00 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
In der Wehrkirche Pomßen, einer der wertvollsten Dorfkirchen im Leipziger Land, einem spätromanischen Bau mit reicher Renaissance- und Barockausstattung aus der Herrschaftszeit derer von Ponickau, befindet sich die älteste spielbare Orgel Sachsens. Zu ihrer Wiederweihe Anfang Oktober 2006 erschien nach einem Jahrfünft Restaurierung durch die Orgelbaufirma Wegscheider der vorliegende Band.

Zehn Jahre Förderverein
Die Restaurierung der Orgel
Ihre Disposition
Zwei Inschriften
Nur mitteltönige Stimmung und zu kurze Oktave?
Zur Farbfassungskonservierung und Restaurierung des Orgelprospekts
Betrachtungen zum Stil des Orgelgehäuses von 1671 und seiner Bemalung
Immanuel Webers »Orgell-Predigt« vom Palmsonntag 1671 in Pomßen
Über den »Unterricht, wie man ein neu Orgelwerk ... probiren soll« von Werner Fabricius
×