C. Becker, E. Hofmann, Leipziger Geschichtsverein e.V. (Hg.)
Die Physiologische Chemie in Leipzig
Geschichte und Gegenwart
Bestell-Nr 76-37
ISBN 978-3-930076-37-6
erschienen 01.01.1996
Gewicht 98 g
Preis 6,00 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Physiologische Chemie ist Biochemie des Menschen, ein Grundlagenfach der Medizin, das seit Jahrzehnten eine stürmische Entwicklung erfährt – bis hin zur Molekularen Medizin unserer Tage. Dass sie ungleich älter ist, speziell in Leipzig auf 150 Jahre Forschung und Lehre zurückblicken kann, wird hier aus berufenem Munde entwickelt. Ein wichtiges Stück Leipziger Wissenschafts-, namentlich Medizingeschichte und deren große Namen, wie Carl Ludwig, Max Siegfried, Karl Thomas und Erich Strack, gelangen zur Darstellung.
Seit nunmehr 80 Jahren ist die Physiologische Chemie an der Universität Leipzig als selbstständiges Institut etabliert. Dessen geschichtliche Entwicklung wie heutige Struktur und Forschungsschwerpunkte werden im Einzelnen aufgezeigt. Und mit Blick nach vorn schreibt einer der beiden Autoren, Eberhard Hofmann, an anderer Stelle, in seinem jüngst erschienenen Lehrbuch »Medizinische Biochemie systematisch«: »Der Tag ist wohl nicht mehr fern, dass die von der Medizin nun immer stärker in die Pflicht genommene Biochemie des Menschen – auf höherer Stufe, wissenschaftlich gereift und mit neuartigem theoretischem und methodischem Repertoire – wieder zu ihrem guten Namen Physiologische Chemie zurückkehrt.«
×