Anne Kristin Mai
Christian Felix Weiße 1726–1804
Leipziger Literat zwischen Amtshaus, Bühne und Stötteritzer Idyll. Biographische Skizze und Werkauswahl
Bestell-Nr 44-53
ISBN 978-3-934544-53-6
erschienen 01.01.2003
Gewicht 500 g
Preis 15,00 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Christian Felix Weiße, der Kurfürstlich-Sächsische Kreissteuereinnehmer, der lyrische Dichter, der Schöpfer grandioser Trauerspiele, der heitere Singspiellibrettist, der fabelhafte Übersetzer und Redakteur, der Menschen- und Kinderfreund, der Lehn-, Guts- und Gerichtsherr auf Stötteritz, der vorbildliche Ehegatte und Familienvater, der charmante Briefpartner – wer kennt ihn noch?
Wer Leipziger Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts lesen will – hier ist sie. Von leichter Hand gruppiert um Weißes Leben, voll Literatur, Theater und Musik mit einem Kosmos namhafter Leute und konkreter Alltagsbilder, dazu Gedichte, Fabeln und Rätsel.


Zur Autorin:
Anne-Kristin Mai, Studium der Kirchenmusik in Dresden und des Gesanges in Leipzig, 1968–1977 Solistin an der Oper Leipzig, 1977 Gründung der Singschule des Kabinetts für Instrumentalerziehung der Stadt Leipzig, des späteren Kinderchores der Oper Leipzig. Autorin der Reihe »Zu Gast beim Kinderchor der Oper Leipzig«, »Prinzipalin« der Weiße'schen Truppe Stötteritz, seit 2002 Ehrenmitglied der Oper Leipzig.

×